Ausschreibung von Lastflusszusagen für die Monate April und Mai 2019

Ausschreibung von Lastflusszusagen  von Open Grid Europe und bayernets zum Erhalt von frei zuordenbarer Kapazitäten gem. § 9 Absatz 3 Satz 2 Ziffer 1 GasNZV für 01.04.2019 bis 01.06.2019

 

Open Grid Europe ist nach § 9 Absatz 3 Satz 2 Ziffer 1 GasNZV verpflichtet, vertragliche Vereinbarungen mit Dritten, die bestimmte Lastflüsse zusichern oder in anderer Weise geeignet sind, die Ausweisbarkeit frei zuordenbarer Entry-Kapazitäten zu erhöhen, abzuschließen.

Die Absicherung der ausgewiesenen festen frei zuordenbaren Entry-Kapazitäten durch Lastflusszusagen, im gemeinsamen Marktgebiet der Open Grid Europe GmbH / bayernets GmbH, dient als Mittel um eine Reduzierung der Entry – Kapazitäten zu vermeiden.

Daher schreiben OGE und  bayernets die hierfür erforderlichen Lastflusszusagen für die Ausschreibungsperiode von 01.04.2019 bis 01.06.2019 (2 Monate) aus.

Lastflusszusagen

Die benötigten Lastflusszusagen betreffen das Jahr 2019 – Ausschreibungsperiode  (Zeitraum 01.04.2019, 06.00 Uhr bis 01.06.2019, 06.00 Uhr) für Punkte im Netz der bayernets.

Positive Lastflusszusagen
Die angefragten positiven Lastflusszusagen umfassen die Sicherstellung einer Einspeisung in das Netz der bayernets, bzw. die Reduktion der Ausspeisung aus dem Netz der bayernets

Die Ausschreibung sieht vor, dass der Anbieter für die Bereitstellung von positiven  Lastflusszusagen über feste oder unterbrechbare Ein- oder feste Ausspeisekapazität am relevanten Punkt verfügen muss.

Dabei stellen beschränkt-zuordenbare Kapazitäten (BZK) weder als Einspeisekapazität noch als Ausspeisekapazität eine für die Bereitstellung von Lastflusszusagen geeignete Kapazität dar.

Auch dynamisch-zuordenbare Kapazitäten (DZK) stellen weder als Einspeisekapazität noch als Ausspeisekapazität eine für die Bereitstellung von Lastflusszusagen geeignete Kapazität dar.

Mögliche Entry- und Exit-Punkte für Lastflusszusagen mit Wirkung auf das Netz der bayernets sind u.a.: Überackern, Überackern 2, Speicher Wolfersberg, Speicher Inzenham, Speicher Haidach, Speicher 7 Fields bzw. Nussdorf/Zagling sowie Letztverbraucher mit Wirkung auf das Netz der bayernets.

Der Anbieter kann Angebote  auf Basis eines Arbeits- oder Leistungspreises abgeben.

1.   Für die Bereitstellung der positiven und negativen LFZ erfolgt eine Vergütung nach Arbeitspreisen [€/kWh].

2.   Für die Bereitstellung der positiven und negativen LFZ erfolgt eine Vergütung nach Leistungs-preisen [€/kWh/h]. Der Leistungspreis wird aber nur im Falle eines LFZ Abrufes  für das jeweilige  Monat vergütet.

Eine Kombination von Angeboten mit Leistungspreisen (nach Ziffer 2) und Arbeitspreis (nach Ziffer 1) sind möglich. Angebote mit Arbeitspreisen werden, soweit wirtschaftlich darstell- und vertretbar, bevorzugt.

Die Übergabe in das Netz der bayernets erfolgt „Entry-paid“, d.h. die Entry-Kapazität in das Netz der bayernets muss vom Anbieter bereits bezahlt worden sein.

 

Die Ausschreibung der Lastflusszusagen startet am 13. März 2019. Die Abgabefrist für die Angebote endet am 27.03.2019, 23:59 Uhr.

Nähere Informationen zur Ausschreibung erhalten Sie über den nachstehenden Link: bayernets/ Lastflusszusagen