gaspekte

Das Magazin der Open Grid Europe

Grün, Erdgas, Zukunft, Energie, Klima, grüner, green, gas, erneuerbar,

GRÜNER ALS DU DENKST.

Kampagne von Zukunft ERDGAS gestartet

Leitungsbau und Naturschutz

Naturschutz genießt für uns beim Bau von Gasleitungen eine sehr hohe Priorität. Dabei arbeiten wir stets an neuen Konzepten und Ideen, um Beeinträchtigungen streng und besonders geschützter Pflanzen- und Tierarten geringstmöglich zu halten und an anderer Stelle zu kompensieren.

Die Zukunft wartet nicht auf uns!

Wir sind bereit, mutig neue Wege zu gehen.

Zukunft des Energiemarktes

Wie sieht die Energiewirtschaft im Jahr 2050 in aus? Und welche Folgen hat das für den Gasmarkt? Spannende Fragen, zu deren Beantwortung immer mehr Studien und Prognosen herausgegeben werden. Auch wenn sich viele dieser Studien in den konkreten Zahlen und Ergebnissen unterscheiden, sie haben eines gemeinsam: Sie beschreiben eine Energiewelt, die nicht viel mit jener gemeinsam hat, die wir heute kennen. Konsens ist: Erneuerbare Energien spielen eine immer größere Rolle, genauso Klimaschutz und Energieeffizienz.

Die Energiereferenzprognose[1], auf die sich große Teile der deutschen Energie- und Klimapolitik stützen, zeichnet beispielsweise folgendes Marktbild:

  • Der Primärenergieverbrauch wird sich durchgehend verringern, bei einer gleichzeitig zunehmenden Wirtschaftsleistung. Durch den steigenden Energiebedarf asiatischer Volkswirtschaften werden dabei die Preise für Rohöl, Erdgas und Kesselkohle an internationalen Märkten steigen.
  • Die Erneuerbaren leisten einen weiter schnell wachsenden Beitrag zur Energieversorgung. Mehr als die Hälfte aller Erneuerbaren werden zur Stromerzeugung genutzt.
  • Die energiebedingten Treibhausgasemissionen werden in 2050 um mehr als die Hälfte niedriger liegen als im Kyoto-Jahr 1990. Grund dafür sind der rückläufige Primärenergieverbrauch und dessen langfristig abnehmende Treibhausgasintensität.
  • Durch zunehmend effiziente Fahrzeuge wird sich der Energieverbrauch im Verkehr verringern. Dazu trägt auch der Ausbau der Elektromobilität bei. Benzin und Diesel verlieren zugunsten von Biokraftstoffen, Strom und Erdgas an Bedeutung.
  • Die nationalen Marktgebiete für elektrischen Strom in Europa werden weiter zusammenwachsen. Diesbezüglich spielt auch der Netzausbau eine zentrale Rolle, der aufgrund des geänderten institutionellen Rahmens in Deutschland weiter voranschreiten wird.
  • Die installierte Erzeugungskapazität des deutschen Kraftwerksparks steigt kontinuierlich an. Dies ist vor allem auf den geringen Beitrag an gesicherter Leistung der stark zunehmenden erneuerbaren Energien zurückzuführen. Hohe CO2-Zertifikatspreise werden bis 2050 für wachsende Anteile von Erdgas an der Stromerzeugung sorgen.

[1] Vgl. Entwicklung der Energiemärkte – Energiereferenzprognose, in Auftrag gegeben vom BMWi bei dem Konsortium Prognos AG, Energiewirtschaftliches Institut an
der Universität Köln (EWI) und Gesellschaft für Wirtschaftliche Strukturforschung mbH (GWS), 2014.

Power-to-Gas: Gas aus Wind und Sonne

Wie lassen Sich Erneuerbare Energien speichern? Die Umwandlung in Gas ist eine zukunftsweisende Möglichkeit.

Die Folgen der Energiewende

Die Energiewende hat Folgen für alle Marktbeteiligten. Erfahren Sie in unserem Video die Zusammenhänge.

Bauprojekte aus dem NEP Gas

Der Netzentwicklungsplan Gas (NEP) 2014 und der in Bearbeitung befindliche Netzentwicklungsplan 2015 beinhalten abgestimmte Baumaßnahmen zur Optimierung der Gasinfrastruktur in Deutschland und der Grenzübergangspunkte.

Diese Ausbauvorhaben basieren auf den Netzausbauberechnungen der Netzentwicklungspläne 2013 und 2014. Die dort beschriebenen Netzausbaumaßnahmen dienen unter anderem der Verstärkung der Leistungsfähigkeit des Erdgastransportsystems in Nord-Süd- beziehungsweise in Süd-Nord-Richtung sowie der Vorbereitung auf die L-H-Gas Umstellung und der Gewährleistung der Versorgungssicherheit.

Top Employer Deutschland

Open Grid Europe ist Top Employer Deutschland – auch im Jahr 2017!

Klima, Klimawandel, 2020, Kampagne, Zukunft, Erdgas

Der Klimawandel wartet nicht.

Zukunft ERDGAS richtet sich mit Kampagne an Politik und Meinungsbildner.

Zukunft IT

Das Energiesystem der Zukunft wird aus vielen Anlagen zur Energieerzeugung und zum -verbrauch sowie zur Speicherung bestehen. Die Erzeugung wird zunehmend dezentral erfolgen. Intelligente Verteilnetze und Einrichtungen regeln den Transport der Energie. Dabei werden sich Techniken der Telekommunikation und Automatisierung immer mehr verbinden. IT nimmt eine zentrale Rolle ein, denn im zukünftigen Energiesystem werden Energiewege und -lösungen noch stärker virtuell und digital vernetzt erfolgen. Ob Cloud-basierte Services, Big Data, Smart Grids, Smart Metering oder E-Mobilität - die Entwicklung zeigt sich in vielen Megatrends. Klar ist: Digitale Vernetzung und Informationsverarbeitung erlauben völlig neue Lösungsansätze von der ­Produktion, der Beschaffung, dem Handel und der Verteilung von Energie über das komplexe Energiemanagement für Industrie und Gewerbe bis hin zur Steuerungs-App für Privatkunden.

Next page